Das Elbe Valley –

auf dem Weg zu einer

resilienten Region.

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, ein regionales Aktionsbündnis, das WIR!-Bündnis Elbe Valley, aufzubauen und mit diesem Bündnis das mittlere Elbetal zur Modellregion für krisenfeste nachhaltige Regionalentwicklung zu machen und regionale Nachhaltigkeitsinnovationen zu fördern.

Mit nachhaltigen Innovationen den Strukturwandel gestalten!

Die Grüne Werkstatt Wendland e.V. und der Landkreis Lüchow-Dannenberg sind Antragsteller im Programm WIR! – Wandel durch Innovation in der Region des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Gemeinsam mit Partner*innen aus der Region des mittleren Elbetals – bestehend aus den Teilregionen Lüchow-Dannenberg (Niedersachsen), Stendal/Altmark (Sachsen-Anhalt), Wittenberge/Prignitz (Brandenburg) und Ludwigslust-Parchim (Mecklenburg-Vorpommern) – soll ein strategisches Bündnis aufgebaut werden. Gemeinsam mit den Bündnispartner*innen wollen wir einen nachhaltigen Strukturwandel mit dem Leitbild einer resilienten Region gestalten.

Gemeinsame Potenziale nutzen

Die Region gilt als strukturschwach – die Entfernung zu den Metropolen

stellt so manche Hürde dar. Doch neben gemeinsamen Herausforderungen verbinden die Teilregionen – angesiedelt im einzigen Vierländereck der Bundesrepublik und entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze – auch ähnliche Stärken: Die ausgeprägte Kultur des Selbermachens, das breite Spektrum an regionalen Kompetenzen, starke KMUs, Vorzeigeprojekte in der ökologischen Landwirtschaft sowie der Kreativwirtschaft und natürlich der gemeinsame Naturraum, das Biosphärenreservat Elbtalaue, bieten große Chancen und Potenziale. Wir sehen hier die besten Voraussetzungen für eine Region der Macher*innen – neudeutsch der Change Maker! Diese Potenziale werden genutzt, um das Elbe Valley als Modellregion für nachhaltigen Strukturwandel voranzubringen.

Zusammenarbeit über Verwaltungsgrenzen hinweg

Das regionale Aktionsbündnis, das hierfür im Rahmen des WIR!-Programmes aufgebaut werden soll, setzt sich zusammen aus zivilgesellschaftlichen Initiativen, kommunalen Verwaltungsstrukturen, Einrichtungen der Wirtschaftsförderung, regionalen Unternehmen aus allen Teilregionen und Partner*innen aus der Forschung über die Region hinaus. Hier werden naturräumliche Grenzen, Grenzen von einzelnen Disziplinen und besonders auch Verwaltungsgrenzen überwunden!

Nachhaltigen STRUKTUR-WANDEL gemeinsam gestalten

Ziel ist es, die Region Elbe Valley zu einer Modellregion nachhaltigen

STRUKTUR-WANDELS zu entwickeln. Wir sind überzeugt davon, dass wirklich nachhaltige Entwicklung entsprechende Strukturen als Basis für eine langfristig positive Veränderung einer Region benötigen. Unser Innovationsfeld erstreckt sich deshalb auf Strukturinnovationen für ein resilientes Elbe Valley. Diese Strukturinnovationen sollen Aktivitäten ermöglichen und fördern, die sich an den drei Nachhaltigkeitsdimensionen Ökonomie, Ökologie und soziale Gerechtigkeit messen lassen.

Drei Themenschwerpunkte für ganzheitliche Veränderung

Die Themenschwerpunkte, denen die Strukturinnovationen zu Gute kommen sollen, sind „Neue Arbeit – Neue Wege – Neue Wohnformen“. Denn diese Themen bestimmen das alltägliche Leben und stellen die Menschen in einer strukturschwachen, stark ländlich geprägten Region nicht selten vor Herausforderungen. Um Veränderung zu schaffen, die auch tatsächlich bei den Menschen in der Region ankommt, die Lebensqualität steigert und Attraktivität für Zuziehende schafft, sollen deshalb diese Themenschwerpunkte zusammengedacht werden.

Themenschwerpunkte und Innovationsansätze

Neue Arbeit

  • sinnstiftende Arbeit
  • ökologische & soziale Landwirtschaft
  • Handwerk & nachhaltiges Bauen
  • regionale Wertschöpfung & Kreislaufwirtschaft
  • dezentrales Arbeiten (Home Office, CoWorking, digitale Nomaden)
  • Kreativwirtschaft
  • Nachfolgemanagement
  • Unternehmensgründung & social Startups
  • Bildung & Forschung mit Praxisbezug (Region als Campus/Reallabor)

Neue Wege

  • geteilte Nutzung (Carsharing, Ridepooling)
  • neue Antriebstechnologien (Elektromobilität, Wasserstoff)
  • Mobilität als Ökosystem & Integration verschiedener Angebote
  • Innovation durch praxisorientierte Mobilitätsforschung
  • bedarfsorientierte Mobilitätslösungen entwickeln, testen und anbieten
  • Mikro-/Verbundlogistik

Neue Wohnformen

  • kollektive Wohnmodelle (CoLiving, Mehrgenerationenwohnen)
  • Schaffung zusätzlichen Mietraums
  • niederschwellige Testmöglichkeiten (Probewohnen & Arbeiten)
  • Zwischen- und Umnutzungskonzepte
  • ökologisches Bauen und Sanieren
  • Bauen und Wohnen im Bestand
  • mobile und reduktive Wohnformen (Tiny Living)
  • Leerstandsaktivierung & Zwischen- und Umnutzungskonzepte
  • zukunftsfähige Finanzierungs- und Eigentumsmodelle (Regionalfonds, Genossenschaftsmodelle)

Auch Sie wollen einen nachhaltigen Wandel mitgestalten?

Schreiben Sie uns gerne!

Das WIR!-Bündnis Elbe Valley wird gefördert im Rahmen des Programms „WIR! – Wandel durch Innovation in der Region“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.