Neuigkeiten aus dem Elbe Valley

Im Blickpunkt: Erster Bericht des BMBF zum Projekt


Mit dem Beitrag „Moderne Landlust“ macht das Bundesministerium für Bildung und Forschung aufmerksam auf unser Projekt – und Lust auf das Leben im ländlichen Raum! Mehr über die Ziele des Projekts und die Vision einer resilienten Region erfahren Sie hier im Artikel.

WIR!-Bündnis mit gelungenem Auftakt: 80 Interessierte im digitalen Austausch

Es war unser offizieller Startschuss: Das WIR!-Bündnis Elbe Valley ist am 6. November 2020 erfolgreich in die Arbeitsphase gestartet. Personen aus der ganzen Projektregion tauschten sich zu den Kernthemen Arbeit, Mobilität und Wohnformen aus. Bereits vorhandene Projekte wurden ebenso gesammelt wie große Ideen für die Zukunft. Nun gilt es, die Aufbruchstimmung der Veranstaltung zu nutzen und die gesammelten Ideen zu vertiefen. Dazu werden die Projektpartner*innen ab Ende November zu ihren jeweiligen Schwerpunktthemen zusammenkommen, immer mit dem Ziel vor Augen: Das Elbe Valley für die nächsten Förderrunde des BMBF zu qualifizieren!

Ready for Kick-Off:

Der Grundstein ist gelegt

Am 28.10.20 trafen sich in kleiner Runde Vertreter*innen aller vier Teilregionen des WIR!-Bündnisses Elbe Valley. Corinna Hesse (Kreative MV), Siw Foge (TGZ Prignitz), Prof. Hans-Jürgen Kaschade und Thomas Barniske (beide BIC Altmark) kamen ins Wendland um sich gemeinsam mit unserem Team über das strategische Vorgehen auszutauschen. Um den Grundstein für das Projekt zu legen, war es uns wichtig, ein gemeinsames Ziel zu benennen. Eine resiliente, sprich krisenfeste, Region zu schaffen, und eine gemeinsame Definition einer solchen, resilienten Region festzulegen, ist dem Gremium im Kick-Off gelungen. Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den Regionen und in den Potentialen vor Ort wurden herausgearbeitet, jede*r Teilnehmer*in für sich konnte so im Nachgang weitere Akteur*innen vor Ort ansprechen, um sie in das Projekt einzubinden. Ein gelungenes Treffen für die weitere Zusammenarbeit!